Menu

Sprache

NO DK NL DE PL EN CH SV FI

Balco investiert in Sonnenkollektoren.

Balco erweitert seinen Hauptsitz im schwedischen Växjö. Im Rahmen des Erweiterungsprojekts wird die Öman-Gruppe Solarmodule auf einem neuen Dach installieren. Im Vollbetrieb soll die Solarzellenanlage rund 38.000 kWh pro Jahr produzieren.

Dies ist eine weitere Maßnahme von Balco zur Verbesserung der Nachhaltigkeit und eine von vielen zielgerichteten Initiativen von Balco, die nun Ergebnisse in Form eines verbesserten ESG-Risikoratings liefern.

In der jüngsten Einschätzung des Unternehmens durch Sustainalytic verbesserte Balco sein ESG-Risikorating von 28,6 auf 20,8. Ziel für 2022 ist es, unter 20 zu fallen und damit das ESG-Risikorating „Low“ zu erreichen.